Willkommen im Netzwerk Naturpädagogik

Das Netzwerk Naturpädagogik ist eine Kommunikationsplattform für alle, die mit Naturpädagogik zu tun haben oder sich dafür interessieren.
Das Netzwerk Naturpädagogik veranstaltet in rein ehrenamtlicher Arbeit regelmäßig einen Naturerlebnistag mit vielfältigen Naturerlebnis-Angeboten für Jung und Alt.

Aktuelles

Naturerlebnistag 2016

Der Naturerlebnistag fand am Sonntag 19.Juni 2016 statt. 10.30 bis 17.30 Uhr.

Viele spannende naturpädagogische Angebote lockten an diesem Tag die ganze Familie raus in die Natur, in den  Bessunger Forst.

[ > zum Echobericht vom 21.06.2016]

[ > mehr zum Naturerlebnistag ]

Gutes tun ohne Aufwand und Kosten?

Ja, das geht! Wer online einkauft, kann ganz nebenbei zur Finanzierung naturpädagogischer Projekte beitragen. Zur Zeit sammeln wir für einen Oekotrainer, mit dem man mit eigener Muskelkraft Strom erzeugen kann. Wer dieses Projekt unterstützen möchte geht beim nächsten Online-Einkauf über den Bildungsspender-Link auf den Shop seiner Wahl und das Projekt bekommt direkt vom Shop eine Gutschrift. Beim Einkauf entstehen dadurch keine Mehrkosten!

Einkaufslink: www.bildungsspender.de/naturpaedagogik-darmstadt
Infos zum Oekotrainer: www.oekotrainer.de

   

Termine für die nächsten Netzwerktreffen

04. September 2016 : Tag der Vereine im Darmstadium wir sind mit dem www.oekotrainer.de dabei

21. September 2016 :  Thema: Was ist Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung? 19:00 Uhr im MaulbeerGarten von Diana Nowotny, 64291 Darmstadt MaulbeerAllee 68. Impulsvortrag: Nachhaltigkeitsregion Mittelhessen Fulda angefragt: www.mittelhessennachhaltig.de   TeilnehmerInnen: KlausAhrendVorstandHeAGHolding, LernOrtBauernhofOberfeld ...                                                                                                                  

22. September  2016:  4. Hessischer Tag der Nachhaltigkeit. Biologische Vielfalt im Schulgarten der 1. Darmstädter Umweltschule Eleonorenschule. Fortbildung von 13:00 bis 16:00, Lernstationen, Impulsreferate z.B. von Prof. Dr. Wolfgang Lehnert /Pädagogische Hochschule Karlsruhe. Beim Minimarkt präsentieren sich Schulgartenprojekte als mögliche Bausteine einer Umweltschule. Diese Veranstaltung wird ausgerichtet von der Landeskoordination der hessischen Umweltschulen, der Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten e.V. und dem Netzwerk Naturpädagogik Darmstadt e. V. Anmeldung und Information bis zum 9.9. über oder

24. September 2016   Umweltmesse Luisenplatz, Umweltdiplomvergabe und Sinn & Fairstandmesse im Caree. Das Netzwerk ist mit einem Stand vertreten: Wir messen den ökologischen Händeabdruck                               https://germanwatch.org/handprint                                                                     

10.-14. November 2016 Wir testen den Mitshubischi Wer fährt mit?
Donnerstag, 10. November, 15:30 Uhr Abholung des Autos in der Frankfurter Str. 110, 64293 Darmstadt. Montag, 14. November, 08:00 Uhr Rückgabe des Autos

16. November 2016 im WaldPetergogen, Ludwigshöhstr. 139 in Darmstadt: Fortbildungen und Qualifizierungsangebote in den Kernbereichen der Natur-Umwelt- und Nachhaltigkeitsbildung, Jenny Gatze ANU-Hessen.de angefragt.

     

14. Dezember 2016 Jahresmitgliederversammlung im WaldPetergogen
Treffen ab 19 Uhr, Start um 19.30 Uhr

Thesenpapier vom Netzwerk Naturpädagogik

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast“

(Aus "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)

Darum... 

  1. Natur- und Umweltpädagogik ermöglicht Kindern und Erwachsenen einen unmittelbaren Kontakt mit der Natur.
  2. Durch das Erleben mit allen Sinnen ist eine intensive Selbst- und Naturwahrnehmung gegeben.
  3. Das Naturerleben in der Gruppe fördert Mut, Solidarität, Fertigkeiten, Respekt und Vertrauen. Im Raum von Freiheit und Abenteuer können die Kinder ihre eigenen Grenzen entdecken.
  4. Natur- und Umweltpädagogen vermitteln Wissen über unsere natürlichen Lebensgrundlagen und schaffen ein Bewusstsein für Zusammenhänge der verschiedenen Ökosysteme.
  5. Die Fähigkeit, verantwortlich mit der Natur umzugehen und sie als Lebensraum für Menschen, Tiere und Pflanzen zu schützen, wird gefördert.
  6. Natur- und Umweltpädagogik vermittelt Kompetenzen zur Übernahme globaler Verantwortung und zur Gestaltung der Welt im Sinne der Nachhaltigkeit.

Die Natur- und Umweltpädagogik leistet somit einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftspolitischen Entwicklung.

...fordern Sie mit uns:
 

  • Natur- und Umweltpädagogik muss von der Gesellschaft getragen und verstärkt finanziell gefördert werden.
  • Kindern und Jugendlichen aus allen sozialen Schichten muss das Bildungsangebot zugänglich gemacht werden.
  • Die Natur- und Umweltpädagogik muss in den Schulen in größerem Maße wertgeschätzt und umgesetzt werden.
  • Weiterhin eine kostenfreie Nutzung der öffentlichen Wald- und Naturflächen für natur- und umweltpädagogische Veranstaltungen.